Die 5 wichtigsten Werkzeuge für Tischler und Schreiner und wozu du sie brauchst 

Welche Werkzeuge werden von Tischlern und Schreinern in der Holzverarbeitung gebraucht? 

Die 5 wichtigsten Werkzeuge für Tischler und Schreiner. Sie verwenden verschiedene Werkzeuge. Diese dienen dazu, Holz zu schneiden und zu formen. Außerdem nutzt man sie, das Produkt zu verbinden oder wenn man anderweitig Holz bearbeiten möchte.

Ein Übersicht von Werkzeugen eines Schreiners aus Nürnberg.

Die Königin der Holzbearbeitung: die Säge

Die Säge verwendet man zum Trennen von Materialien (z. B. Holzstücke). Sie besteht aus einem scharfen Blatt mit Zähnen, das in einen Griff oder Rahmen eingeführt ist. Durch Hin- und Herbewegen Dragon die Zähne in das Holzstück, z. B. ein Brett, und schneiden es durch.

Verschiedene Arten 

Es gibt verschiedene Arten, die je nach Einsatzgebiet variieren.

Handsäge

Eine Handsäge besteht aus einem Sägeblatt mit gehärteten Zähnen und einem Griff. Damit ist sie für genaue und kontrollierte Schnitte am besten geeignet. Das macht sie in vielen handwerklichen Bereichen ein unersetzliches Werkzeug. 

Elektrische Varianten:

Kreissäge

Eine Kreissäge ist besonders für genaue und schnelle Schnitte geeignet. Sie besteht aus einem runden Sägeblatt, das von einem Motor angetrieben wird. Sie ist sehr vielseitig einsetzbar. Sie kann sowohl gerade Linien als auch Kurven schneiden. 

Bandsäge

Diese Art arbeitet durch eine stetige Bandbewegung. Das Sägeblatt läuft in einer kontinuierlichen Schleife über Riemenscheiben. 

Auswahl der Säge

Die Auswahl der richtigen Säge hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Art des Materials spielt eine Rolle. Genauso die gewünschte Schnittgenauigkeit. Insgesamt ist die Säge unverzichtbar in vielen Bereichen.

Das Formen von Holz: der Hobel

Der Hobel glättet und formt Holzoberflächen. Er besteht aus einem Holz- oder Kunststoffgriff, einer Eisenklinge und einer Sohle. Die Eisenklinge ist scharf geschliffen und wird in die Sohle des Hobels eingesetzt. Die Klinge wird über das Holz gezogen. Dadurch entfernt man Unebenheiten und Rauheit. Der Hobel kann auch konvexe oder konkave Formen in das Holz schneiden. Zusätzlich kann es die Maserung des Holzes hervorheben.

Ein Elektrohobel ist die moderne Variante. Das sorgt für schnellere Ergebnisse. Viele Handwerker bevorzugen immer noch die traditionelle Handarbeit. Das bietet ein besseres Gefühl und bessere Kontrolle über das Holz. 

Grundausstattung der wichtigsten Werkzeuge: der Schraubendreher

Er ist wichtig für jeden Heimwerker und Profi. Er löst oder zieht Schrauben fest. Er besteht aus einem Griff und einer Spitze. Diese ist in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich. Damit kann man sie an verschiedene Schraubenköpfe anpassen.

Schlitzschraubendreher

Es gibt verschiedene Arten von Schraubendrehern. Den Schlitzschraubendreher verwendet man für Schrauben mit gerilltem Schlitz.

Kreuzschlitzschraubendreher

Kreuzschlitzschraubendreher ist für Schrauben mit einem Kreuzschlitz.

Der Schraubendreher ist handlich und vielseitig. Handwerker verwenden ihn in vielen Branchen. Er ist leicht zu transportieren. Man setzt ihn für viele Aufgaben ein. Ein hochwertiges Produkt ist langlebig und praktisch.

Unverzichtbare Holzwerkzeuge: Bohrer und Bohrmaschinen

Sie sind notwendig in der Holzbearbeitung. Ein Bohrer besteht aus einem Schaft mit einer Spitze und Schneidkanten. Die Größe und Art der Schneidkanten entscheidet über die Verwendung. Es gibt etwa Holzbohrer, Steinbohrer oder Metallbohrer. Bohrmaschinen sind auch als Bohrhammer oder Akkuschrauber bekannt.

Verschiedene Arten 

Es gibt sie in verschiedensten Varianten. Etwa Handbohrmaschinen, Standbohrmaschinen und Schlagbohrmaschinen.

Handbohrmaschinen

Handbohrmaschinen sind besonders praktisch für kleinere Arbeiten. Sie ermöglichen dem Benutzer den Bohrer genau zu steuern.

Standbohrmaschinen

Standbohrmaschinen sind perfekt für größere Projekte. Bei denen sind eine konstante Bohrungstiefe und -winkel erforderlich.

Schlagbohrmaschinen

Die Schlagfunktion machen Schlagbohrmaschinen besonders. Sie können auch in harte Materialien wie Beton bohren. Insgesamt sind Bohrer und Bohrmaschinen notwendig. 

Schleifmaschinen, Raspel und Feile 

Raspel, Feilen und Schleifwerkzeuge verwendet ein Handwerker häufig.

Handwerkzeuge für die Feinarbeit

Raspel

Raspeln sind Werkzeuge mit einer groben Oberfläche und scharfen Zähnen. Dadurch können sie Material abtragen. Sie eignen sich besonders gut für das Bearbeiten von Holz und Kunststoff.

Feilen

Feilen hingegen haben eine feinere Oberfläche. Damit formt oder glättet man Holz. Sie ermöglichen eine genaue Bearbeitung. Feilen entfernen ideal gratartige Kanten.

Schleifwerkzeuge

Mit Schleifwerkzeugen glättet oder poliert ein Handwerker Holzflächen. Dazu gehören etwa Schleifpapier oder Schleifmaschinen. Sie sind in verschiedenen Körnungen erhältlich. Je nachdem wie eine Oberfläche aussehen soll.

Raspel, Feilen und Schleifwerkzeuge sind wichtig für genaues Arbeiten. Sie ermöglichen die perfekte Gestaltung von unterschiedlichen Materialien. 

Wie können Werkzeuge zum Verspannen verwendet werden?

Werkzeuge zum Verspannen, wie Schraubzwingen nutzt man zum Verleimen von Holzstücken. Sie halten die Werkstücke fest zusammen, während die Verleimung trocknet. So sorgen Sie für eine starke und dauerhafte Verbindung.

Wo kann man die passenden Werkzeuge kaufen?

Es gibt verschiedene Orte, an denen Sie diese finden können. Baumärkte und Fachgeschäfte für Werkzeuge haben eine große Auswahl. Online-Shops sind ebenfalls eine gute Quelle.

Neben den 5 wichtigsten gibt es noch viele andere Werkzeuge für Schreiner: Zwingen, Zollstock bzw. Meterstab und Co.

Schreiner verwenden natürlich auch andere Werkzeuge, die zur Grundausstattung gehören. Das Stemmeisen bearbeiten Holzoberflächen. Sie erzielen dabei perfekte Schnitte.

Stechbeitel meißeln Holzfaser heraus. Sie helfen Schreinern, bestimmte Formen und Designs in das Holz zu bringen.

Außerdem sind auch ein Werkzeugkoffer und Zollstock wichtige Begleiter eines Schreiners. In einem Koffer werden die Werkzeuge nicht nur sicher aufbewahrt. Sie lassen sich dadurch auch leicht transportieren. Einen Meterstab nutzt man für genaue Messungen. Die richtige Größe des Holzes ist wichtig. 

Andere Beispiele beim Arbeiten mit Holz: Stecheisen, Handhobel, Beitel, Schraubzwinge, Schraubenschlüssel, Handkreissäge, Zange

Diese und weitere Werkzeuge dürfen für einen Schreiner nicht fehlen. Das hilft ihm hochwertige und persönliche Produkte zu schaffen.

Bürozeiten

Montag – Samstag:
07:30 – 17:30 Uhr

ADRESSE

Holzstolz GmbH
Bismarckstraße 1
90542 Eckental


Telefon

0171-8477-613